background img
Bitcoin Casino

Monero Casinos

Casino Spieler, die vor allem Wert auf ihre Privatsphäre legen und sich nicht gerne in die Karten schauen lassen, sollten einen näheren Blick auf Monero Casinos werfen. Diese arbeiten auf Grundlage der gleichnamigen, 2014 erschienene Kryptowährung. Monero setzt vor allem auf die Anonymität seiner Nutzer, was durch den hohen Grad an Dezentralisierung der Prozesse gewährleistet wird.

Anders als die Systeme Bitcoin oder auch Litecoin basiert Monero auf dem CryptoNoteProtokoll, das sich sehr stark von den vorgenannten unterscheidet. Das Protokoll funktioniert unter der Anwendung sogenannter Ring Signatures sowie Stealth Adresses: zwei Systeme, die den Nutzern zusammen ein Maximum an Privatsphäre ermöglichen. Die Funktionsweise zeichnet sich durch eine Vielzahl an Eigenheiten aus. Der Geldein- bzw. ausgang ist etwa nicht öffentlich einsehbar – man benötigt dafür stattdessen einen privaten Key, der auch in Form eines Viewkeys an Dritte weitergegeben werden kann. Aus diesem Grund wird die Währung gerne als »optional transparent« bezeichnet. Sie ist also ideal für alle Nutzer, die Flexibilität bei ihren Geschäften zu schätzen wissen.

Die Transaktionen werden bei der Monero-Währung sehr stark verschleiert und miteinander vermischt, wodurch es praktisch nicht möglich ist, dass Dritte Geldflüsse in irgendeiner Weise nachvollziehen können. Monero gilt als echt austauschbar, wodurch das Sperren von Guthaben praktisch ausgeschlossen ist. Wissenswert für Casino-Spieler: In Zukunft soll die Technik noch weiter optimiert und an die Bedürfnisse der User angepasst werden. So ist geplant, künftig Multi-Signature-Transaktionen möglich zu machen, was die Anonymisierung weiter verbessert. Unter Casino-Spielern sind Monero Casinos deshalb heute ein Geheimtipp. Wer seine Einsätze anonym und flexibel verwalten möchte, ist in einem Monero Casino an der richtigen Adresse.